2. Spieltag: SV Laußnitz, SV Blau-Gelb Stolpen

Zwei Wochen hatten wir Zeit um die Fehler vom letzten Spieltag zu analysieren und es beim ersten Heimspieltag besser zu machen. Allerdings sollten die Aufgaben alles andere als leicht werden. Als Gäste erwarteten wir die Jungs vom SV Laußnitz I und SV Blau-Gelb Stolpen I. Dazu kam der Umstand, dass wir unsere „Heimspielhalle“ selber nicht kannten. Die Bedenken die uns im Vorfeld bewegten bestätigten sich allerdings nicht, denn Pete hatte bei der Hallenbestellung mal wieder ein gutes Händchen bewiesen.

Nach einigen Schwierigkeiten beim Aufbau der Netzanlage konnten wir dennoch pünktlich gegen die Laußnitzer in den Spieltag starten. Als erster Sechser wurden Flo E. und Dani, Matthes und Flo T, Kasi und für den abwesenden Martin Olli im Zuspiel in die Arena geschickt. Dazu gesellte sich Alex wie mittlerweile üblich als Libero. Es entwickelte sich vom Start weg ein sehr ansehnliches Spiel mit gelungenen Aktionen auf beiden Seiten. Die Mannschaften wussten durch geniale Spielzüge zu gefallen und boten den Fans, den ein oder anderen Augenschmaus. Einzig das Schiedsgericht wollte nicht so recht mitspielen und traf einige sehr fragwürdige Entscheidungen. Wie wir bereits bei einem Vorbereitungsturnier in Halle und im Halbfinale des Bezirkspokals feststellen mussten, gab der Gegner keinen Ball verloren und kämpfte um jeden Punkt. Die Fische konnten in diesem Spiel von ihrem breiten Kader profitieren und so kamen auch Franz, Alv und Christian zum Einsatz. Am Ende hatten die Fische das kleine Quäntchen Glück mehr auf ihrer Seite und setzten sich mit 3:2 nach Sätzen durch (25:20; 22:25; 25:21; 25:27; 15:13). Man hatte sich zwei weitere wichtige Punkte für das Ligakonto erkämpft.

Im zweiten Spiel stand man den Burgstädtern gegenüber, mit welchen man sich bereits im Finale des Bezirkspokals duelliert hatte und sich dort mit 3:1 durchsetzen konnte. Die Aufstellung wurde leicht verändert und Franz bzw. später Toni kamen auf Außen zum Einsatz. Die Fische hatten auch in diesem Spiel wieder Schwierigkeiten in die Spur zu kommen und sicherten sich den ersten Satz mit etwas Mühe nach Punkten mit 25:23. Im zweiten und dritten Spielabschnitt kontrollierte man das Geschehen wesentlich effektiver und hatte es vor allen Dingen einem heiß gelaufenem Flo E. zu verdanken, dass der Gegner mehr mit sich selbst als mit dem Spiel beschäftigt war. Olli nutze die einfache Spielweise der Gäste und zeigte Gegner und Zuschauer wie ein variables Angriffsspiel aussehen kann. Die Stolpener konnten nicht mehr mithalten und so gewannen die Fische Satz zwei und drei mit 25:20 und 25:16. Damit konnte ein gelungener Heimspielauftakt mit drei weiteren Spieltagspunkten gefeiert werden.

Im abschließenden dritten Spiel bezwang Stolpen dann Laußnitz mit 3:1.

Rund um den Heimspieltag durften wir uns wieder zahlreicher Helfer erfreuen, die den Spielern und Zuschauern ein köstliches Buffet ermöglichten. Von dieser Stelle noch einmal vielen Dank hierfür.

Weiter geht die Punktejagd für uns in zwei Wochen, wenn wir bei der zweiten Mannschaft des DSSV zu Gast sind. Dritte Mannschaft im Bunde ist der Sachsenklasseabsteiger SV Traktor Naundorf I. Die Tabellenkonstellation verspricht bereits am dritten Spieltag Spannung, stehen sich in den Ansetzungen die Mannschaften der ersten drei Plätze gegenüber. Wir setzen daher auf jede Unterstützung. Anpfiff gegen den DSSV II ist 14 Uhr in der Sporthalle 142. Grundschule.

#gegendenstrom #cfherren4sko