8. Spieltag: SG Motor Wilsdruff, SV Diera

Am Samstag, den 09.04.2016 ging es wie gewohnt 14 Uhr zum Spieltag. Gastgeber war die Sportgemeinschaft Motor Wilsdruff, die uns freundlich mit lautstarker Musik in ihrer imposanten Halle empfing. Unser Team musste auf einige erfahrene Leute verzichten, so hat es unter anderem sowohl unseren Zuspieler Pete als auch die begnadete Mitte Tom durch die allseits kursierende Grippewelle entschärft. Leider war auch unser Trainer André aus beruflichen Gründen verhindert, wurde aber durch die aufstrebende Nachwuchstrainerin Tabea gebührend vertreten. Dani, der neue Stern am Mitten-Himmel, musste auch passen. Bei ihm kommt es altersbedingt 😛 zu Knorpelschwund im Knie -> Im Ernst hoffen wir natürlich, dass es noch nicht so weit ist und er sich wieder erholt.

Der 8. Spieltag hatte es noch einmal in sich. Für uns war der Drops bereits gelutscht, weder Aufstieg noch Abstieg waren in greifbarer Nähe aber für unsere Kontrahenten Wilsdruff und Diera ging es um die Wurst. Als Schlusslichter der Tabelle wollte natürlich am Saisonende niemand die Rote Laterne mit in die neue Saison nehmen bzw. gleichbedeutend wäre der letzte Platz selbstverständlich mit dem Abstieg aus der Bezirksklasse West.

Die ersten beiden Spiele gehören wie üblich der Heimmannschaft, sodass wir im Auftaktspiel gegen Wilsdruff ran mussten. Die ersten Spielzüge waren etwas hektisch und von großer Nervosität geprägt, was angesichts der misslichen Ausgangssituation von Wilsdruff wenig überraschte. Das wir uns allerdings anstecken ließen, war eigentlich nicht geplant. Jedoch haben auch wir unsere liebe Müh und Not gehabt Ruhe und Ordnung in den Spielaufbau zu bekommen. Irgendwie ist es uns am Ende aber doch immer gelungen und obwohl wir mit uns selbst nicht zufrieden waren hat es in jedem der drei kurzen Sätze gereicht.

Nach einer längeren Pause, da zunächst Wilsdruff gegen Diera spielte, mussten wir unsere müden Knochen wieder in Gang bringen. Wilsdruff mit seiner Leistung und dem sportlichen Erfolg über Diera sichtlich zufrieden, pfiff nun die letzte Begegnung des Tages. Diera war trotz der vorangegangen Niederlage und dem damit unausweichlichen Abstieg in die Kreisunion motiviert sich nicht mit einer weiteren Schlappe aus der Bezirksklasse zu verabschieden. Wieder haben wir uns nicht mit Ruhm bekleckert und dieses Mal hat es auch etwas länger gedauert und unsere Trainerin musste uns in der einen oder anderen Auszeit zur Vernunft rufen aber am Ende war es dann doch ein klares 3:0. Nicht schön aber erfolgreich.

Wir bedanken uns bei unseren mitgereisten Fans und dem neu zusammengestellten Trainerteam für seine herausragenden Leitungen.

Die Saison ist vorbei, auf geht es in die Saisonvorbereitung.
Wollen mal schauen, ob wir hier und da mal ein kleines Turnier spielen können wie z.B. ‚Ballstark mit uns‘

Und kommende Saison greifen wir dann richtig an!

Schreibe einen Kommentar