bezirkspokal

Bezirkspokal Runde 1

Am gestrigen Samstag, den 05.09.2015, begann für uns die Saison. Endlich mal wieder im Mannschaftsverband mit anderen Mannschaften messen und dass es nicht allzu einfach wird, hat uns das Pokallos gleich mal Motor Mickten II als Gegner auserkoren, ihres Zeichens ungeschlagener Aufsteiger aus der Bezirksklasse aus der vergangenen Saison. Alles andere wäre ja langweilig :)

Zunächst muss man aber mal die Organisatoren der Veranstaltung fragen, wie sie auf die Halle in Reinhardtsdorf-Schöna gekommen sind zu der drei der vier Mannschaften aus Dresden ca eine Stunde Fahrtzeit brauchten. Zwar war es eine schöne Gegend aber der Getränkehandel direkt am Parkplatz hatte nur bis 11 Uhr geöffnet, was die Beschaffung isotonischer Erfrischungsgetränke etwas erschwerte.

Wie auch immer…wir haben die Halle gefunden und durften zunächst ein 5-Satz Spiel Königstein gegen Coschütz schiedsen, welches Coschütz für sich entschieden hat.

Jetzt waren wir endlich dran. Ein bisschen Erwärmung, Einschlagen und bloß nicht verletzen denn leider waren wir nur mit 6 Leuten angereist. Alle anderen waren im Urlaub, verletzt oder sonstwie verhindert. Dafür hatten wir unseren Neuzugang, den “brasilianischen Hammer” Rafael Dos Santos Neves, dabei der auch direkt einstimmig zum MVP gewählt wurde. Da will man nicht in der Schusslinie stehen. Des Weiteren bestand die Mannschaft aus alten Bekannten: Franz, Pete, Marcus, Tom, Kasi. Auch Franz und Tom kämpften sich mit mittelschweren Verletzungen durch das Spiel…das ist Aufopferung für das Team!

In unserem letzten Testspiel gegen diese Jungs von MoMi II sahen wir noch nicht so gut aus und haben jeden Satz verloren aber diesmal fühlte es sich irgendwie besser an. Wir starteten mit einer guten Serie in den ersten Satz und konnten den Gegner gut in Schach halten. Super Angriffe, toller Block und akzeptable Annahmen verhalfen uns dazu die Führung recht lange zu behaupten und wir konnten dem Gegner auch eine Auszeit abnötigen. Leider fand dieser dann wieder zurück ins Spiel und wir machten häufiger Fehler was die Führung schmelzen ließ. Kopf an Kopf ging es den 25 Punkten entgegen, die dann MoMi als erster erreichte. Geniales Spiel! So macht das Spaß auch wenn man den Satz abgeben muss!

Mit Elan geht es in die zweite Instanz. Auch wieder eine knappe Geschichte. Wir sind konstant gut was die Angriffe betrifft, in der Annahme und im Zuspiel schleichen sich leichte Fehler ein. Auch unser Block ist aufgrund von Toms Verletzung nicht immer optimal positioniert aber was in jedem Fall stimmt ist der Wille und der Kampfgeist. Spaß haben wir am Rande auch ein wenig 😉 So können wir weiterhin gut mithalten und rubbeldiekatz steht der erste Satzgewinn auf unserem Konto. Das gibt natürlich Kraft für den weiteren Verlauf.

Runde 3 sieht dem zweiten Satz in ihrem Ablauf doch recht ähnlich, allein der Ausgang ist leider ein anderer. Erneut müssen wir uns knapp geschlagen geben (23:25).

Satz 4. Es gilt. Jetzt oder nie. Komisch aber trotz vorheriger Mannschaftsbesprechung kam das nicht so richtig an denn schnell lagen wir mit 3:7 im Hintertreffen. Nicht unerheblich für den einen oder anderen gegnerischen Punkt war die Leistung eines Linienrichters aber bis auf einen kleinen moralischen Kratzer hätten die insgesamt 4 Entscheidungen wahrscheinlich auch nicht viel geändert. Zumal wir uns auch wieder bis auf einen Gleichstand herankämpfen konnten. Das war bei 17:17. Danach schien bei uns ein wenig die Luft raus, genau wie schon zu Beginn dieses Satzes. Am Ende hat es dann nicht gereicht und wir gaben den Satz mit 19:25 ab. So what? Wir hatten alle Spaß dran. Klar wäre der Einzug in die zweite Runde schön gewesen aber MoMi war in diesem Fall einfach besser. Da bleibt nur zu sagen: Wir sehen uns demnächst in der Bezirksliga 😀

Leider ausgeschieden aber mit erhobenem Haupt den Wettkampfbereich verlassen. Wie in der letzten Saison gilt es, eigene Fehler weiter zu minimieren denn tatsächlich waren wir wie man den kleinen Punkten entnehmen kann, ungefähr gleich stark wie eine Mannschaft einer höheren Spielklasse. Es fehlt halt noch der letzte Biss und das letzte Quäntchen Konstanz.

Die Saison beginnt dann also im November. Bis dahin!

Ein Gedanke zu „Bezirkspokal Runde 1

  1. Michael

    Hallo,

    nur um kurz die Frage nach der Halle zu beantworten:
    Heimrecht in der 1. Pokalrunde hatte die Mannschaft mit der niedrigsten Platzziffer, d.h. mit der schlechtesten Pokalplatzierung im Vorjahr oder, wenn nicht teilgenommen, die Mannschaft die in der Vorsaison am niedrigsten gespielt bzw. platziert war. Nun blieben unter dem Gesichtspunkt Königstein und ihr als jeweiliger Aufsteiger aus der Kreisklasse übrig.
    Eigentlich fiel dann das Los der Losfee auf euch. Ihr hattet aber auf das Heimrecht verzichtet, wodurch Königstein zum Zug kam. Und die bestreiten ihre Heimspiele nunmal in der Halle in Reinhardtsdorf-Schöna.

    Somit hoffe ich, diese Frage ein wenig aufgeklärt zu haben.

    Viele Grüße, Michael

Hinterlasse eine Antwort